Mit diesen 3 Tipps wird Deine Studentenwohnung zu einem wirklichen Zuhause

18848_55837

Egal ob Du ein Uni-Neuling bist, in eine neue Wohnung einziehst oder in Deiner alten Wohnung einfach für eine neue Wohlfühl-Atmosphäre sorgen willst – hier findest Du einige Tipps, um Dein WG- oder Wohnheimzimmer wirklich zu Deinem Zuhause zu machen.

  1. Schaffe bildschirm- und technologiefreie Zonen nur für Dich!

Was auch immer Du studierst – Studenten verbringen sehr viel Zeit damit, auf Bildschirme zu starren. PowerPoint-Präsentationen während der Vorlesung, danach noch vor dem Laptop in der Bibliothek an Hausarbeiten und Projekten arbeiten und natürlich zwischendurch noch die sozialen Netzwerke pflegen.  Kommt man dann endlich nach Hause, sind die Augen müde und auch das Gehirn benötigt dringend eine Pause. Bildschirm- und technikfreie Zonen innerhalb Deines Zimmers oder Appartments helfen Dir, nach einem harten Tag in der Uni endlich abzuschalten.  Wenn Du aus Deinem Schlafbereich alle elektrischen Gegenstände verbannst, wird es Dir auch leichter fallen, morgens aus dem Bett zu kommen, da Du nicht Gefahr läufst, vor dem Aufstehen erstmal das Smartphone zu checken.

  1. Gewinne Boden!

Studenten kennen es: häufig hat man garnicht so viele Gegenstände und ist trotzdem frustriert, dass der Boden einfach komplett vollgestellt ist. Eine großartige Lösung sind Hakenleisten – hänge Dein Hab und Gut doch einfach an die Wand und schaffe mehr Platz auf Boden. Auch in der Küche ist dies eine tolle Idee, da so keine Tüten mehr auf dem Boden herumstehen müssen auch Gewürze nie wieder einen Großteil deiner Arbeitsfläche einnehmen werden.

  1. Kaufe Blumen!

Natürlich ist es immer schöner, Blumen von einer ganz bestimmten Person geschenkt zu bekommen. Aber habt Vertrauen: Blumen können Wunder bewirken, wenn es darum geht, Deinem Raum mehr Gemütlichkeit zu verleihen – außerdem ist es nicht egoistisch, auf sich selbst zu achten. Einfach Blumen vom Wocheneinkauf mitbringen und zuhause in eine Vase, ein Einweckglas oder eine leere Kaffeedose stellen.

 

No Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *